zurück zur Übersicht

DigiSheet

Die Vorläufer-App von DigiSheet legte den Grundsstein für mehr Interaktion im Klassenzimmer. So war es unter anderem möglich Fragestellungen in Form von Quizfragen an die Schüler weiterzugeben. Die Schüler konnten Ihre Antworten anschließend gruppenweise online abgeben, woraufhin die Lehrkräfte die gesammelten Antworten erhielten, um diese diskutieren und besprechen zu können. Sowohl die Lehrer, als auch die Schüler nahmen diese neue Form des interaktiven Unterrichts sehr gut an. Im Januar 2017 erhielt die App schließlich den 2. Platz beim delina - Innovationspreis für digitale Bildung.

Im Sommer 2018 übernahm Number42 die Entwicklung. Unter dem neuen Namen DigiSheet wurde die App als Webanwendung realisiert.

Zunächst existierte die App nur für Android Geräte. Um die Software für alle Schüler nutzbar zu machen - unabhängig vom Gerät und Betriebssystem - wurde die App als Webanwendung realisiert. Unter ihrem neuen Namen DigiSheet und mit neuem Design kann die Web-App von allen Endgeräten genutzt werden, egal ob Tablet, Smartphone oder Computer. Zudem bekam die Web-App eine überarbeitete Nutzeroberfläche und weitere neue Funktionen.

Digisheet students

Durch die Zeichenfunktion gibt es neben rein textbasierten Antworten, eine andere Form Inhalte zu vermitteln.

Neben den rein textbasierten Antworten, erweiterte Number42 die Software unter anderem um eine Zeichenfunktion. Die Lehrkraft kann beispielsweise ein Bild hochladen, auf dem die Schüler Dinge einzeichnen müssen. Ein Beispiel hierfür wäre eine Landkarte, auf der die Lage eines Flusses oder einer Stadt markiert werden muss. Darüber hinaus gibt es aber auch die Möglichkeit Freihand zu zeichnen. Zuletzt können die Schüler auch selbst Fotos hochladen und diese dann gegebenenfalls bearbeiten.

Digisheet ipad draw

DigiSheet ist eine erfolgreiche Realisierung der viel geforderten Digitalisierung in deutschen Klassenzimmern.

Es stellt sich die Frage, ob es heute noch zeitgemäß ist, Smartphones pauschal aus den Klassenzimmern zu verbannen. Eher gilt es, die Stärken der Technologien zu erkennen und diese aktiv zu nutzen. Nur so kann den Schülern eine vernünftige Medienkompetenz vermittelt werden. Durch die App DigiSheet bekommen die Schüler die Möglichkeit, sich spielerisch und aktiv am Unterrichtsgeschehen zu beteiligen. Der reine Frontalunterricht in Klassenzimmern wird aufgelöst. So werden auch Schüler mit ins Boot geholt, denen es im regulären Unterrichtsgeschehen schwer fällt, sich einzubringen. Insbesondere für zurückhaltende Schüler wird so die Hemmschwelle gesenkt, auf Fragen zu antworten.

Mit DigiSheet können Lehrer endlich den Wissensstand der ganzen Klasse einfangen und auf mögliche Lücken oder Verständnisprobleme eingehen.

Für Lehrer ist es oft schwierig festzustellen, ob alle Schüler die Inhalte verstanden haben. Nicht selten kommt es vor, dass die meiste Interaktion im Klassenzimmer zwischen dem Lehrer und einer kleinen Gruppe von Schülern stattfindet. Ob der Rest der Klasse alles verstanden hat, bleibt deshalb oft ungewiss. Auch dieses Problem löst DigiSheet. Indem der Lehrer Fragen stellt und diese von den Schülern beantworten lässt, kann er sofort Wissenslücken erkennen und auf diese eingehen.

Digisheet teacher